Förderung von Solar und Photovoltaik im Privatbereich

Förderung von Solar und Photovoltaik im Privatbereich

Förderung von Solar und Photovoltaik im Privatbereich

Obwohl die bedeutende Erfindung des photoelektrischen Effekts bereits 1839 durch Edmond Becquerel gemacht wurde, kommt diese Innovation erst jetzt richtig zur Anwendung. Das Haupteinsatzgebiet war bis dato die Energieversorgung von Satelliten. So richtig zum Einsatz kam die Erfindung erst Ende der 1980er-Jahre, als in Japan, USA und Deutschland eine intensive Erforschung derselben begann. Was dann lange Zeit als unrentable und teuerste Art der Energiegewinnung galt, ist heute das Mittel zum Zweck, womit die Regierung ihre ehrgeizigen Pläne zur Energieneutralität vorantreiben und erreichen will.

Um Photovoltaik und Solar auch für private Nutzer attraktiv zu machen, mussten erst einige Anreize geschaffen werden. Die staatlichen Förderungen zu Beginn der 90er-Jahre belebten schließlich den Markt und ließen die Nachfrage nach Solar und PV-Anlagen steigen. Anfangs lagen die durchschnittlichen Anlagengrößen der PV-Anlagen noch bei bescheidenen 2,6 Kilowatt-Peak (kWp), der Maßeinheit für Leistungen von PV-Anlagen. Diese erforderten anfangs trotz staatlicher Förderung noch hohe Investitionskosten, die von den Nutzern selbst zu erbringen waren. Später folgte noch das Stromeinspeisegesetz. Einen richtigen Schub erhielten die Energieausbauten erst durch die Einführung des erneuerbaren Energien-Gesetzes (EEG), welches den erneuerbaren Energien-Anteil bis 2050 auf 80 Prozent steigern soll.

 

Förderung von Solar und Photovoltaik im Privatbereich, das bringt es für Sie:

  • Mehr Unabhängigkeit von schwankenden und hohen Strompreisen.
  • Sollte überschüssige Energie vorhanden sein, kann diese ins öffentliche Netz eingespeist werden, wofür es eine feste Vergütung nebst 20-jähriger Einspeisegarantie gibt. Das regelt seit 1991 das Stromeinspeisegesetz.
  • Nachhaltig erzeugte Energie schont die Umwelt und reduziert den ökologischen Fußabdruck.
  • Ein Dach mit Photovoltaik steigert außerdem den Immobilienwert Ihres Hauses.
  • Wie viel Sie dabei sparen können, hängt natürlich von verschiedenen Faktoren ab. Einmal von der zur Verfügung stehenden Dachfläche, deren Ausrichtung und Neigung, aber auch von der Hochwertigkeit der dafür verwendeten Komponenten wie Module, Wechselrichter und Stromleiter. Deshalb ist es so immens wichtig, sich kompetent beraten zu lassen. Bei www.Solar-Photovoltaik-Shop.de bekommen Sie den umfassenden Support, den Sie benötigen, auch wenn es um eine Finanzierung Ihrer PV-Anlage geht. Dafür brauchen keine Rücklagen angegriffen zu werden, falls Sie alles mit einem günstigen, maßgeschneiderten Kredit abdecken. So behalten Sie Ihre Liquidität für andere Dinge bei. Natürlich ist dafür ein entsprechender Beratungstermin nötig. Hinterlassen Sie uns einfach Ihre Kontaktdaten, dann ruft Sie ein qualifizierter Mitarbeiter von www.Solar-Photovoltaik-Shop.de gerne schnellstmöglich zurück. Selbst telefonisch sind wir an allen Tagen des Jahres rund um die Uhr für Sie erreichbar. Bei einem Beratungsgespräch können wir genau erörtern, was in den jeweiligen Bundesländern an Fördermitteln zur Verfügung steht.

Welche Fördersätze gelten 2022?
Das erhalten Sie:

  • PV-Anlagen zwischen 1 kWp und 10 kWp werden pauschal mit 700 Euro bezuschusst.
  • Für Anlagen zwischen 10 kWp und 15 kWp erhalten Sie 1.100 Euro
  • und für Anlagen ab 15 kWp stehen Ihnen Fördermittel ab 1.500 Euro zu.
  • Förderprogramme für Batteriespeicher beschränken sich auf Kommunen oder Bundesländer, deren Förderung an diverse Bedingungen geknüpft sind wie Leistung, Betriebsdauer oder Einspeisung ins öffentliche Netz.
  • Wer einen Zuschuss für eine Photovoltaik-Anlage oder einen Batteriespeicher möchte, hat bereits vor dem Kauf einen Antrag zu stellen. Auch wer dafür den von www.Solar-Photovoltaik-Shop.de empfohlenen Kredit bei der KfW aufnehmen will, muss sich schon vor dem Kauf darum kümmern. KfW steht abgekürzt für Kreditanstalt für Wiederaufbau. Sie ist eine weltweit führende Förderbank, welche diverse Förderprogramme für Eigenheimbesitzer, Bauherren und Immobilienkäufer anbietet, die modernisieren wollen. Dazu gehört auch die Förderung von Solar- und PV-Anlagen.

Wenn Sie ein Photovoltaik-Komplettpaket bei uns kaufen, gehört es natürlich zu unserem Service, Ihnen auch hierbei mit „Rat und Tat zur Seite zu stehen“.

Bei einem positiven Antragsbescheid können Sie sofort einen Kaufvertrag über eine Anlage abschließen.

Sie zahlen keine Steuer für Eigenverbrauch

Mitte 2022 soll die Vergütung für neue Anlagen und Solarstrom steigen. Das gilt sowohl für Eigenverbraucher als auch Volleinspeiser und wenn Sie zu Ihrer Photovoltaikanlage noch gleich einen Batteriespeicher kaufen wolle, bekommen Sie dazu Zuschüsse und zinsgünstige Kredite.

Selbst kleinere Photovoltaik-Anlagen bis 10 kWp (Kilowatt Peak) lohnen sich schon. Denn selbst wenn Sie den Strom nur selbst verbrauchen und nichts einspeisen, so senken Sie doch Ihre Stromkosten, indem sie weniger Energie aus dem Netz beziehen müssen. Welche Photovoltaikanlage speziell für Sie infrage kommt, sollten Sie bei Ihrem Beratungsgespräch mit unseren Mitarbeitern von www.Solar-Photovoltaik-Shop.de klären.

Für eine PV-Anlage bis 30 kWp fallt auch keine sogenannte „Sonnensteuer“ in Form einer EEG-Umlage an, wenn der erzeugte Strom vor allem dem Eigenverbrauch dient.

Diese Regelung vom Staat dient der Erzeugung von sogenanntem „grünem Strom“ und stellt eine Förderung von Solar und Photovoltaik im Privatbereich dar. Damit sollen die ehrgeizigen Pläne der Regierung zur Klimaneutralität forciert werden, für Sie ist es jedoch eine gute Gelegenheit, möglichst schnell Ihre Energiekosten zu senken. Diese Chance sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Wir von www.Solar-Photovoltaik-Shop.de helfen Ihnen effizient bei der Verwirklichung Ihrer Pläne.

Ob Sie sich dabei für eine Photovoltaikanlage oder Solar Therme entscheiden, liegt bei Ihnen. Während eine Solarthermie das Sonnenlicht in Wärme umwandelt, welche Sie für die Warmwasseraufbereitung oder Heizung nutzen können, liefert Ihnen Photovoltaik Strom, der für die unterschiedlichsten Elektrogeräte genutzt werden kann.

 

Verschiedene Photovoltaik Module im Vergleich

Wenn Sie eine Förderung von Solar und Photovoltaik im Privatbereich in Erwägung ziehen, dann ist es natürlich am günstigsten, wenn Sie Ihre PV-Anlage als Komplettpaket online von www.Solar-Photovoltaik-Shop.de kaufen. Denn da bekommen Sie nicht nur alles aus einer Hand, sondern Sie können sich auch darauf verlassen, dass dafür nur hochwertige Komponenten für Photovoltaik oder Solar genutzt werden. Da werden unter anderem Module von Trina, Hyundai und Longi verwandt, die durch ihre erprobte Leistungsstärke, lange Herstellergarantie und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis punkten. Da diese bereits von vielen zufriedenen Kunden verwandt werden, können Sie sicher sein, dass diese ihre Bewährungsprobe erfolgreich bestanden haben.

 

Woran erkennt man gute PV-Module?
Entscheidende Kriterien dafür sind unter anderem deren:

  • Temperaturbeständigkeit,
  • Wirkungsgrad und maximale Leistung,
  • Länge der Garantiezeit,
  • Größe und Markenwert des Unternehmens. Denn was nützt Ihnen eine lange Garantiezeit, wenn der Hersteller nur kurz auf dem Markt ist und dann wieder verschwindet.

Zuverlässigkeitstests des PVEL.Instituts

Dabei handelt es sich um ein anerkanntes Labor für Leistungs- und Zuverlässigkeitstests, das unabhängig testet und die Module der bekanntesten Marken in einem eigenen Produktionszuverlässigkeitsprogramm prüft. Die Ergebnisse werden veröffentlicht und stehen für die Produktqualität der einzelnen Module.

Die PV-Module der Hersteller Hyundai, Trina und Longi haben in mindestens einem der fünf PVEL-Zuverlässigkeitstests von 2021 eine Auszeichnung erhalten. Dabei ist Longi tatsächlich ein ganzes Stück günstiger wie andere Module, selbst im Vergleich mit anderen chinesischen Marken. Das ist Qualität, auf die Sie sich verlassen können mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.