Kosten für Photovoltaik-Anlagen

Kosten für Photovoltaik-Anlagen

Was ist eine Photovoltaik-Anlage?

Die Photovoltaik-Anlage gewinnt Strom aus Sonnenenergie und gehört damit in die Kategorie der Solarmodule und Solaranlagen. Daneben existieren noch die sogenannten Solarthermie-Anlagen, die ausschließlich Wärme gewinnen und hier nur der Vollständigkeit halber genannt werden sollten. Was früher eher eine Nebenerscheinung war, ist mittlerweile voll in der Gesellschaft angekommen: Photovoltaik-Anlagen findet man heutzutage überall – vom Dach bis hin zu großen “Solarfeldern”. Das liegt darin begründet, dass die Photovoltaik-Anlagen im Preis stetig am sinken sind und es eine größere Auswahl gibt.

Lange gab es mit Photovoltaik gute Gewinne durch die Einspeisevergütung. Als diese sank, schwand auch das Interesse an der Technologie. Heute ist PV allerdings beliebter denn je, weil der Strompreis so hoch ist, dass der Kauf einer Photovoltaik-Anlage wieder enorm wirtschaftlich ist. Selbst Solardachziegel sind wieder im kommen, obwohl es hier länger dauert bis es amortisiert ist. Zögern Sie nicht und bestellen Sie noch heute bei uns Ihre neuen PV-Module.

Kosten für Photovoltaik im Vergleich

Um die Kosten für eine Photovoltaik-Anlage einschätzen zu können, kommt nur der Blick auf das Ganze in Frage. Denn man kann hier keine allgemeine Preisauskunft geben, hier kommt es immer auf den individuellen Umfang an. Der Preis für einzelne Photovoltaikmodule aus dem Internet mag zwar ganz interessant sein, dennoch sollte man sich gründlich umschauen, auch hier haben wir deutliche günstigere Preise als unsere Mitbewerber.

Generell gilt: Abweichungen nach oben und unten wird es immer geben. Im Durchschnitt kostet Sie eine Photovoltaik-Anlage mit 6 Kilowatt aber je nach Region zwischen 8.000 und 9.000 Euro inklusive Einbau (etwa 5.400 kWh pro Jahr).

Kosten pro Quadratmeter

Die Kosten einer Photovoltaik-Anlage werden nur selten pro Quadratmeter angegeben, weil dieser Preis wenig Aussagekraft ohne die zu erwartende Leistung hat. Rechnet man mit Modulen im Durchschnitt, liegt der Preis bei etwa 220 bis 250 Euro pro Quadratmeter. Hier sollte ebenfalls erwähnt werden, dass Sie bei uns deutlich günstigere Preise erwarten!

Kosten pro Kilowattstunde

Völlig unüblich ist auch die Angabe der Photovoltaikkosten pro Kilowattstunde Strom. Zur Veranschaulichung können Sie bei einer durchschnittlichen Anlage aber von etwa 1,55 Euro pro jährlich zu leistender Kilowattstunde ausgehen.

Laufende Kosten bei Photovoltaik-Anlagen

Bei den laufenden Kosten, scheiden sich die Geister, der eine plant Unmengen von Geld ein und der andere garkeine. Hier sollte aber auf jeden Fall erwähnt werden, dass man keine Unmengen von Geld beiseite legen muss. Pro Jahr kann man für Versicherungen, Reinigung und Wartung der Photovoltaikmodule mit 100-150EUR rechnen! (Auf 25 Jahre gerechnet)
Es muss aber auch gesagt werden, dass wenn man die Module selbstständig säubert und wartet, diese Kosten nicht anfallen! Experten sagen, das eine Wartung alle 2-3 Jahre durchgeführt werden sollte!

Kosten bei großen und kleinen Anlagen

Wichtig zu erwähnen, ist das größere Anlagen in der Anschaffung günstiger sind als kleinere Anlagen. Bei Großanlagen gibt es meist einen Mengenrabatt, dieser wirkt sich STARK auf den Kaufpreis auf. Allerdings bieten wir auch den kleineren Anlagen einen fairen und günstigen Preis.

www.Solar-Photovoltaik-Shop.de bietet den benötigten Support

Wer seine Photovoltaikanlage direkt bei www.Solar-Photovoltaik-Shop.de kauft, erhält das Komplettpaket inklusive Beratung, denn einem Laien unterlaufen da leicht Fehler.

  • Das leistet der Solar-Photovoltaik-Shop für seine Kunden:
  • Fachmännische kompetente Beratung vor Ort, damit jeder den optimalen Nutzen aus seiner Anlage ziehen kann.
  • Der Photovoltaik-Shop bietet hochwertige Photovoltaik-Komplettanlagen an:
  • Bei Eingabe der Kontaktdaten auf www.Solar-Photovoltaik-Shop.de erhält jeder schnellstmöglich ein Rückruf, wo alles Weitere besprochen wird.
  • Montageleistung, wozu die komplette Dachinstallation gehört. Das betrifft auch die Verlegung von Kabel und Überspannungsschutz sowie der Solarmodule nach VDI-Richtlinien. Für den Wechselrichter wird ein Elektriker benötigt, der ebenfalls über den Shop beauftragt werden kann.
  • Mittels Beratungstermin kann auch die Finanzierung über einen günstigen Kredit geregelt werden und die Fördermittel, die in den unterschiedlichen Bundesländern dafür in Anspruch genommen werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.