Solaranlagen bald Pflicht bei Neubauten in Saarbrücken

Solaranlagen bald Pflicht bei Neubauten in Saarbrücken

Solaranlagen bald Pflicht bei Neubauten in Saarbrücken

Solaranlagen bald Pflicht bei Neubauten in Saarbrücken – Die Landeshauptstadt Saarbrücken will den Ausbau der erneuerbaren Energien fördern und ankurbeln. Der Stadtrat hat am Dienstagabend einstimmig ein Sieben-Punkte-Aktionsprogramm zum Ausbau der Photovoltaik/Solarmodule beschlossen. Künftig soll Photovoltaik Standard bei städtischen Neubauten sein. Auch eine Pflicht für Privathäuser ist in Planung (noch nichts sicher).

Der Beschluss des Stadtrates sieht unter anderem vor, dass bei städtischen Neubauten und Dach-Sanierungen Photovoltaik-Anlagen standardmäßig realisiert werden sollen. Bestandsgebäude sollen nach Möglichkeit nachgerüstet werden.

Für eine Photovoltaik-Pflicht für Privatbauten und ein Förderprogramm für private Dachsanierungen soll die Verwaltung eine Satzung ausarbeiten, so der Stadtrat in seinem Beschluss am Dienstagabend. Wann diese Satzung beschlossen wird, ist derzeit offen, für private Bauvorhaben wird es also noch ein bisschen dauern.

JURISTISCH EINWANDFREIE SATZUNG NÖTIG

Das Bundesbaugesetz biete sich als Referenz an, die Landesbauordnung eher nicht – deshalb soll mithilfe einer städtischen Satzung die Photovoltaik-Pflicht juristisch einwandfrei gestaltet werden.

Die Landeshauptstadt selbst will mit gutem Beispiel vorangehen: der städtische Gebäudemanagement-Betrieb prüft gerade, welche älteren Gebäude mit einer Photovoltaik-Anlage sinnvoll nachgerüstet werden können – und ist bei einigen bereits fündig geworden.

Zu weiteren Newsbeiträgen !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert